Liebe Gäste,

nun ist es endlich soweit. Auch der neugegründete Ortsverein Harsum hat eine Homepage!

Wir bedanken uns für Ihren Besuch. Auf unserer Homepage finden Sie alles Wissenswerte über unsere politische Arbeit in und für die Gemeinde Harsum.

Durch die Fusion der beiden bestehenden Ortsvereine Harsum, Asel und Klein Förste mit dem Ortsverein Kaspel ist der neue Ortsverein Harsum entstanden. Dieser umfasst nun alle neun Orte in der Gemeinde Harsum.

Wenn Sie direkt Kontakt mit uns aufnehmen möchten benutzen Sie dafür bitte das Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine Email an: info@spd-harsum.de oder kommen Sie einfach vorbei.

Informieren Sie sich. Vielleicht haben Sie ja Interesse bei uns mitzuwirken. Sie sind herzlich willkommen. Und dann machen wir es gemeinsam. Wir freuen uns über Ihre Fragen und Anregungen.

Viel Spaß beim Surfen und Informieren wünscht Ihnen im Namen des Ortsvereins Harsum

Michael Wedig


Spenden für die Bürgermeisterwahl

Spenden zur Unterstützung unseres parteilosen BGM - Kandidaten Marcel Litfin können an das SPD-Konto des OV Harsum geleistet werden.

Die Gelder werden direkt für seine Unterstützung im Wahlkampf verwendet.

Eine Spendenbescheinigung wird ausgestellt. Daher bitte die vollständige Anschrift angeben mit dem Verwendungszweck: BGM-Wahl.

Konto des OV Harsum der SPD:

IBAN: DE33 2595 0130 0031 8627 54

Selbstverständlich können auch allgemeine Spenden getätigt werden. Hier neben der vollständigen Anschrift als Verwendungszweck: Wahl 2016 angeben.


 

 
Bildergalerie mit 6 Bildern
Thema des Tages

1. Harsumer Entenrennen

Liebe Besucher!
Ich möchte noch einmal auf das 1. Harsumer Entenrennen in Asel hinweisen. Mittelpunkt der Veranstaltung ist die Gaststätte Kleinherr am Unsinnbach. Neben Gegrilltem und kühlen Getränken. Wird der Landratskandidat Olaf Levonen und der Bürgermeisterkandidat Marcel Litfin anwesend sein und Rede und Antwort stehen.
mehr ...

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

"CDU zeigt ihr wahres Gesicht"

SPD-Generalsekretär Detlef Tanke zeigt sich entsetzt nach den Aussagen des hannoverschen CDU-Fraktionschef Jens Seidel beim HAZ-Leserforum. Seidel hatte eine Koalition mit der AfD und der rechtsextremen Partei Die Hannoveraner auch auf ausdrückliche Nachfrage der Zeitung nicht ausgeschlossen. mehr...

 

"CDU schürt Ängste und schädigt das Ansehen der Polizei"

Der stellvertretende Landesvorsitzende und innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ulrich Watermann ist empört über die Äußerungen von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf dem Landesparteitag der niedersächsischen Union: „Durch solche Äußerungen werden Ängste in der Bevölkerung geschürt und das Ansehen unserer Polizeikräfte massiv geschädigt. Wir al mehr...

 

Polit-Prominenz im Kommunalwahlkampf

Zahlreiche SPD-Politikerinnen und -Politiker der Landes- und Bundesebene werden in den nächsten Wochen bis zur Kommunalwahl am 11. September 2016 Niedersachsen bereisen. Zum einen, um die Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort zu unterstützen, zum anderen aber auch, um ihre Verbundenheit mit der kommunalen Ebene zu festigen. mehr...

 

In der heißen Phase des Kommunalwahlkampfs

Nur noch rund vier Wochen: Dann werden in Niedersachsen die Kommunalparlamente neu gewählt. Für die SPD beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfs. Niedersachsens Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil gab dafür in einer Pressekonferenz den Startschuss: „Die niedersächsische SPD geht mit einem gesunden Selbstbewusstsein in den Kommunalwahlkampf." M mehr...

 
Wahlkampf auf dem roten Sofa: Der OV Munster zeigt mit Videos, wie das geht.

Wahlkampf auf dem roten Sofa

Der Ortsverein SPD Munster hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit bundesweit bekannt zu werden – mit einem roten Sofa. Dieses spielt die Hauptrolle in kurzen Videoclips, in denen sich die Kandidat_innen für den Stadtrat vorstellen. Ohne Drehbuch, ohne Skript, ohne Maske, dafür aber mit viel Humor, guter Laune und Authentizität.
mehr...

 

Für eine neue Vision von Europa

Bernd Lange, niedersächsischer Europa-Abgeordneter, ist über das Votum der Briten, die EU verlassen zu wollen, enttäuscht. "Die Entscheidung der britischen Bevölkerung bedauere ich sehr. Großbritannien war nach dem Zweiten Weltkrieg fundamentaler Teil der europäischen Einigungsbewegung. mehr...